4Players startet „Gamification-as-a-Service“-Plattform

Die 4Players GmbH gibt den Start der Plattform SCILL: Gamification as a Service (GaaS) bekannt, einem frei zugänglichen Toolset, das auf Features der bewährten Engagement- und Community-Plattform SCILL Play aufbaut.

Mit GaaS bekommen Entwickler-Teams mächtige Tools zur Verfügung gestellt, um ihre Community ohne großen Aufwand z.B. mit neuen Herausforderungen in ihren Spielen oder Apps, Monetarisierungs-Möglichkeiten wie Battle Passes, aber auch neuen Ebenen der Kundenbindung zu versorgen. Egal ob Web- oder Mobil-Applikation, Intranets oder Spiele jeglicher Art: Mit der innovativen SCILL Self-Service-Plattform lassen sich mit nur minimalem Aufwand Gamification-Elemente in bestehende und zukünftige Projekte integrieren – gleichgültig, was für eine Engine verwendet wird. Bestehende Userkonten oder vorhandene Payment-Systeme lassen sich nahtlos mit SCILL verbinden, so dass Nutzer das Ökosystem, in dem sie sich befinden, nicht verlassen müssen, während sensible Daten selbstverständlich weiterhin sicher auf den Servern des jeweiligen Anbieters liegen.

Das Toolset ist flexibel, skalierbar und in mehreren Preisstufen inkl. einer komplett funktionsfähigen kostenfreien Nutzung verfügbar. Während der Produktion standen stets die Bedürfnisse der Entwickler im Vordergrund, was sich u.a. in einer übersichtlichen Dokumentation oder intuitiv zu bedienenden Administrations-Menüs zeigt, die auch die über 20 Jahre Erfahrung widerspiegeln, die man bei 4Players mit Software-as-a-Service gesammelt hat.

„Wir sind sehr stolz und aufgeregt, SCILL Gamification As A Service zu starten“, wie Phillip Schuster, CEO der 4Players GmbH anmerkt. „Wir können die Zeit, die für das Hinzufügen von User-Herausforderungen, Errungenschaften oder vollwertigen Battle Passes in Apps benötigt wird, erheblich reduzieren, wie uns die Erfahrungen mit SCILL Play gezeigt haben. Unser neues Toolset gibt Entwicklern und Publishern mehr Möglichkeiten, die Stärken unserer Technologie direkt in ihrem Spiel, ihrer App oder auf ihrer Webseite wirksam einsetzen können. Wir können es nicht abwarten, bis die ersten mit diesen Tools erstellten Herausforderungen an den Start gehen und bereiten bereits weitere Features wie z.B. Turniere für die Integration in SCILL GaaS vor.“

Weitere Information zu SCILL GaaS finden Sie auf der offiziellen Website: https://www.scillgame.com/

Die Mitteilung finden Sie auch im Pressebereich zum Download.